Danke Hauke

Lieber Hauke,

wenn ich an dich denke formt sich in meinem Gesicht sofort ein Lächeln. Nächste Woche ist mein Geburtstag und bis vor einigen Jahren hattest du noch die Angewohnheit mich anzurufen und mich zu fragen ob ich denn wüsste, wer am Telefon sei. Ich brauchte immer einen kurzen Augenblick, denn mit dem Wechsel vieler Telefone hatte ich deine Nummer nicht mehr eingespeichert. Du meintest oft, dass unsere Begegnungen ein großes Glück für dich gewesen seien und dass du mir sehr dankbar für so vieles bist. Darauf möchte ich dir auf diesem Weg erwidern, dass mich deine Rückmeldungen so berührten, dass ich teilweise nicht wusste, wie ich darauf reagieren soll. Und doch merke ich, dass ich immer noch, nach all den Jahren stolz auf mich bin und stolz darauf, wie wir einen für uns so bereichernden Weg miteinander gefunden haben. Gerne hätte ich dich mal zu deinem Geburtstag angerufen, doch das Auftreiben deiner Nummer und deines Geburtstages gestaltet sich doch schwerer als ich das gedacht hätte.

Ich glaube damals hatten wir uns außer den Themen zu unserer Arbeit nicht wirklich viel zu sagen. Du warst für mich manchmal wie von einem anderen Stern. Hattest noch nie überhaupt in deinem Leben ein alkoholisches Getränk in der Hand und interessiertest dich für allerhand Kram mit dem ich so wirklich gar nichts am Hut hatte. Ahnenforschung und Geschichte und so was. Weißt du noch, wie du in einem Bewerbungsgespräch rein interessehalber die Bewerberin auf ihren Nachnamen und ihre Herkunft väterlicherseits angesprochen hattest und ihr beide euch 5-10 Minuten nur über Adelsgeschlechter austauschtet?

Einst wurde ich dazu angeregt, mir ernsthaft Gedanken über das Weiterführen unserer Zusammenarbeit zumachen. Doch ich entschied mich bewusst dafür und das war eine super Entscheidung. Wir lernten gemeinsam mit allen möglichen unternehmerischen Situationen umzugehen. Unsere Gespräche bedeuteten für mich, dass ich selbst klar sein musste auf was es mir ankommt und weswegen. Diese Klarheit begleitet mich bis heute. Ich danke dir, dass ich durch deine Gemeinschaft im Tun, selbst wachsen und lernen konnte was mir wichtig ist und dass ich mir vertrauen kann.

Herzlichst

Nadine

Was ich durch dich gelernt habe:

  • Dass viele unterschiedliche Lebenswege Schönheit beinhalten
  • Dass ich mir vertrauen kann
  • Dass ich talentiert darin bin, Menschen in ihrer Entwicklung zu begleiten
  • Dass Offenheit in Begegnungen zu großem Reichtum führen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.